Über das Museum

Das mittelalterliche Weiße Schloss präsentiert auf drei Ebenen wechselnde und feste Ausstellungen mit Kunstwerken aus sieben Jahrhunderten.

 

Das gesamte Gebäude wurde 2014 bis 2016 vom Markt Heroldsberg grundlegend saniert und barrierefrei gestaltet.

Dauerausstellungen

Das mittelalterliche Weiße Schloss präsentiert auf drei Ebenen wechselnde und feste Ausstellungen mit Kunstwerken aus sieben Jahrhunderten.

Das Weiße Schloss Heroldsberg nach der Umbauphase 2017 vom Kirchenweg aus gesehen.
Staatsminister Joachim Herrmann und Eberhard Brunel-Geuder, Vorsitzender Kulturfreunde Heroldsberg. Foto: Dieter Kaletsch, 2017

Geschichte

1471

Im Jahr 1471 erwarb Endres Geuder ein Erbrecht und einen anliegenden Garten am Kirchhof der heutigen St.-Matthäus-Kirche. Nach einer Urkunde von 1487 wurde dort vermutlich mit dem Bau eines Herrensitzes begonnen.

1552 - 1565

Im Zweiten Markgrafenkrieg wurde das Gebäude zerstört und in den Jahren ab 1565 in seiner heutigen Gestalt aufgebaut.

1762

Um das Jahr 1762 erfolgte der Bau eines achtecheckigen und viergeschossigen Treppenturms.

1928

Das Schloss ging 1928 nach dem Verkauf durch Elsa Johanna von Mayer-Starzhausen, eine geborene Freiin von Geuder-Rabensteiner, an die Marktgemeinde Heroldsberg über, die es als Rathaus und Wohnung des Bürgermeisters nutzte.

1930 - 1950

In den 1930er und 1940er Jahren war im Erdgeschoss des Schlosses ein Kindergarten untergebracht. Mit dem Wachsen der Gemeinde erwiesen sich die historischen Räume als zu klein und für die moderne Verwaltung unvorteilhaft.

2005

Im Jahr 2005 zog das Rathaus in einen Neubau nahe dem Bahnhof.

2017

Nach einer mehrjährigen Planungs- und Umbauphase wurde das Schloss im Jahr 2017 als Museum und Veranstaltungsort wiedereröffnet. Für die Sanierung der historischen Bausubstanz und des modernen Erweiterungsbaus wurden rund 2,4 Millionen Euro aufgewendet.

heute

Das Schloss dient heute der Gemeinde Heroldsberg als Museum für Ortsgeschichte und Kunst sowie als Ausstellungs- und Veranstaltungsort. Ein Festsaal im zweiten Stock bietet Raum für Trauungen. Eine Dauerausstellung ist dem Leben und Werk des Künstlers Fritz Griebel gewidmet. Betrieben und betreut wird das Weiße Schloss ehrenamtlich vom Verein Kulturfreunde Heroldsberg e.V.

0
Ausstellungen
0
Einzigartige Objekte
0
Führungen jährlich
0
Besucher jährlich

Weißes Schloss Heroldsberg © 2021
Datenschutzbestimmungen | Impressum