Mi. 10-13 Uhr / Fr-So 15-18 Uhr. Corona-Regeln beachten.

Zurück zur Übersicht

Fritz Griebel: Werk des Monats im Juli

Segelboote in Chioggia

Immer wieder zog es Fritz Griebel nach Italien. 1952, Griebel war 53 Jahre alt, entstand dieses Schiffsporträt zweier Segelboote mit eingezogener Takelage in Chioggia, einem Seehafen in der Region Venetien. Wegen ihrer Ähnlichkeit mit der Metropolitanstadt Venedig hat die auf Holzpfählen errichtete, im Süden der Lagune von Venedig liegende Stadt, den Beinamen „Klein-Venedig“.

Abstrahierend baute Griebel die Segelboote aus vertikalen und horizontalen Linien, aus Recktecken, Quadraten und Dreiecken auf. Im Hintergrund sind Häuser und etwas Vegetation zu erkennen. Die Komposition wird maßgeblich von der weißen Papierfläche und dem Farbfeld der Segelboote bestimmt. Kein blauer, maritimer Himmel, kein blaues Wasser, in dem sich das Sonnenlicht reflektiert. Das Wasser, indem sich die Boote spiegeln, ist nur mit einen langen, dicken, leicht verlaufenden bläulich-grünen Pinselstrich angedeutet. Und dennoch schafft Griebel mit diesen reduzierten malerischen Elementen eine mediterrane Atmosphäre.

Weiterlesen…

Weißes Schloss Heroldsberg © 2021
Datenschutzbestimmungen | Impressum